Einen wunderschönen Sonntag!


Die zweite Coronawelle! Ist sie anders?

Guten Morgen, ihr Lieben!

Wie schön, dass ihr wieder lauscht!

Das freut mich sehr!

Wo sitze ich heute? Auf meiner Küchenbank

und es ist wieder der Sonntag Morgen.

Neben mir Wolke. Sie schläft und schnurrt und ist einfach glücklich.

Sie macht sich keine Gedanken über die Geschehnisse der Welt und der Menschheit.

Sie vertraut und lebt in ihrer kuscheligen Katzenfreude.

Ich trinke mein „heiliges Wasser“ und genieße, während ich schreibe,

meinen leckeren Tee.

Draußen ist es dunkel und still und immer noch

strahlt die Weihnachtsbeleuchtung

an den Bäumen.

Ich mag sie dieses Jahr nicht recht wegnehmen.

Es sieht so heimelich aus und beruhigt und verschönert.

Und während ich nach draußen in die beleuchteten Tannen schaue,

sehe ich im Schein der Kerzen,

Theo auf sanften Theo Pfoten,

langsam den Weg, aus der spannenden Nacht,

zurück in unsere Haus schreiten.

Die Katzenklappe klappert

und mit einem lauten Miau

sitzt er auch schon neben Wolke und schaut mich herausfordernd an.

Ich lese seine Gedanken und schon beginnt es zu fließen:

Wie geht es euch?

Was macht diese Zeit mit euch? Wie fühlt ihr euch?

Könnt ihr trotz alledem (Corona) eure Laune behalten??

Wenn ich mich mit Menschen austausche, dann war die erste Welle im Frühjahr einfacher.

Ich selbst empfinde es ebenso!

Es war zwar alles unvorstellbar, aber das SIEGEN wollen, sich NEU AUSPROBIEREN, NEUES WAGEN hatte eine ganz besondere Energie.

Stimmts.

Und jetzt ist diese Energie abgeflacht. Viele bangen um die Existenz. Es ist noch nicht einmal so, dass die Angst vor Corona im Vordergrund steht. Nein, die unsichere Zukunft, das Ungewisse, das nicht Abschätzbare bringt eine leicht "mulmige Energie mit sich.

Stimmts?

Und wisst ihr, was noch geschieht. Auch wenn man noch so standhaft sein möchte, ist das Massenbewusstsein der Negativität so groß und infizierend, dass man leicht "angesteckt" und runtergezogen werden könnte. UND genau hier liegt die Kunst, dort nicht einzuschwingen, in Resonanz zu gehen!

Somit bitte ich euch, zu versuchen IMMER eine gute LAUNE,

ein WOHLFÜHLEN, trotz alledem beizubehalten bzw. sich dort,

falls "runtergefallen", wieder einzuschwingen!

Mein Tipp:

Wenn dunkle "Grummelwolken" mich anstecken und runterziehen wollen,

stelle ich mir einfach eine Situation vor, als ich mich ganz "GROSS" gefühlt habe.

Das klappt sehr gut. Es richtet mich wieder auf!

Ich sage mir dann auch immer wieder,

dass ich eine große VERANTWORTUNG habe, GROSS zu bleiben.

In einer hohen Energie zu sein bedeutet, positive Energien in das Umfeld zu senden und somit helfen wir den Menschen, die es nicht schaffen, ihre Gefühlslagen zu korrigieren.

Versteht ihr, diese Wichtigkeit!

Ich denke schon.

Denn wenn ein jeder das tut, wird Corona endlich gehen dürfen!

„Jawohl", ruft Theo laut. "Das war wieder richtig gut. Bestärke die Menschen!

Hilf ihnen, aus ihren Grummelenergien auszusteigen.

Sei ein ordentliches Vorbild, auch wenn du schon noch daran arbeiten musst, deine Energie hochzuhalten. Aber das ist ja menschlich. Du schaffst es ja mit deiner kindlichen Freude und unserer großen Katzenliebe immer wieder die Laune zu behalten oder zurückzuerobern.“

Ja, lieber Theo, du hast recht, ihr seid mir schon so eine Helferbande. Freude und Zärtlichkeit schenkt ihr mir so viel. Auch wenn ich so dann mal die kleine Krise kriege, wenn mir ein totes Mäuschen unter den Teppich geschoben wird.

Ich segne die ganze Mäusefamilie und gut ist es. Auch Wolke blinzelt verschmitzt, sie weiß ganz genau, was ich gerade von den armen Mäuschen geschrieben habe.

Euch ganz viel Stärke und alles Liebe Renate Sell

Heute schenke ich euch einen kleinen Filmausschnitt.

Da seht ihr, wie Theo sich durch die Kraft seiner Gedanken aus seinen nicht so schönen Vergangenheit gelöst hat.

Und ... was Theo kann, das können wir doch auch!


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Newsletter.

Trag dich ein in unseren kostenlosen Newsletter. Wir teilen mit dir Inspirationen und Neuigkeiten.

Cerato Centrum Extertal

Renate Sell
Höchte 1
32699 Extertal, Bösingfeld

Tel. (+49) 05262 56 3 54
oder (+49) 05262 53 53
Fax: (+49) 05262 56 3 51


Mail: post@cerato-centrum.de

cerato_logo_tipo.png

Gesundheit

Wohlbefinden

Befreiung von emotionalen und mentalen Einengungen

 

Bachblüten

Schüsslersalze

Familienaufstellungen