Die Raunächte

Guten Morgen, ihr Lieben!


Vielleicht habt ihr ein wenig Zeit, diesen Artikel über die Raunächte zu lesen und was es mit uns macht, wenn wir beswusst und achtsam mit dieser Zeit umgehen!


Was sind die rauhen Nächte?


Die Rauhnächte sind 12 besondere "NÄCHTE". Genau genommen sind es 24 Stunden. Sie Beginnen um Mitternacht und enden um Mitternacht.

Es sind Torwege zwischen den Jahren. Eine neue Zeitqualität steht uns zur Verfügung.

Diese hohe Energie können wir nutzen zur Heilung.

Diese Zeit ist jenseits der Zeit.

Vergangenheit - Gegenwart - und Zukunft sind gleich.


Sie beginnen in der Nacht vom 24. Dezember.


Die Einstimmung auf die Raunächte beginnt bereits am 21. Dezember, der Wintersonnenwende.


Diese drei Tage dienen der Rückschau auf das alte Jahr. Altes sollte abgeschlossen werden. Zurückgegeben, was man ausgeliehen hat.

Reinigung der Vergangenheit durch Meditationen. Aufräumen und Entrümpeln der Wohnung. Viele Menschen räuchern gerne.


Am 21. Dezember wird die dunkle Jahreszeit beendet, das Licht beginnt wieder größer zu werden, die Tage werden heller. Das Licht braucht allerdings drei Tage bis es aufgebaut ist. An diesen drei Tagen, "steht die Sonne still"!

Es findet ein energetischer Stillstand statt. Bis das Licht eingeflossen ist und ein neuer Raum kreiert wird.

Die Raunächte entstehen aus dem Sonnenkalender, der aus 365 Tagen besteht und wenn wir die 12 Monde dazurechnen dann ergeben sich 354 Tage und die Differenz beträgt 12 Tage.


Die rauen Nächte sind Tage an denen wir die Zukunft, die Vergangenheit und die Gegenwart beeinflussen. Sowohl positiv, als auch negativ. Also, bitte ACHTUNG!

2. Worauf sollte man in dieser Zeit achten?


Jeder der 12 Raunächte hat Einfluss auf die kommenden 12 Monate.

Es ist eine magische Zeit und sie sollte Spaß machen.

Die Anbindung an uns selber sollte immer wieder kontrolliert werden.

Gefühle ausbalancieren. Gedanken positiv. etc.

Wir können erkennen, was für diese Zeit ansteht.

Achtet auf Eure Träume. Sie können Botschaften beinhalten.



3. Wir können während dieser Zeit die Zukunft beeinflussen.


Dadurch, dass Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart in dieser Zeit zusammenlaufen, wir also außerhalb der Zeit sind, haben wir eine große Energie und die Zukunft positiv zu beeinflussen.

Wir machen das in der Meditation geben in jeden Monat Energie und Segnungen und sehen und fühlen und sehen ausschließlich Positives. Wir können es aber auch beeinflussen, verändern, wenn es nicht positiv ist!

Gedankenkontrolle!

Gefühlskontrolle. Achtsamkeit!

Aufbauende Worte usw.,

Sich Zeit nehmen, damit die Anbindung an das eigene ICH geschehen kann.


4. Wir können die Raunächte zur Wunscherfüllung nutzen.

Alle Reiche die uns helfen und unterstützen möchten, stehen zur Verfügung. Wir erhalten geistige Unterstützung der Feen und Engel und Naturwesen, Meister etc.


Wir schreiben unsere Wünsche für das kommende Jahr auf einen Zettel.

Was wünsche und erhoffe ich mir von dem kommenden Jahr.

Was soll in Erfüllung gehen?

Was soll gestärkt und verbessert werden?


Wir alle gestalten unser Schicksal selber und diese Zeit haben wir die Möglichkeit, Altes abzuschließen ein Jahr hinter uns zu lassen, dass vielleicht turbulent war.

Wir haben die Chance, das neue Jahr vorzubereiten, um neue Wege zu öffnen wenn wir diese Zeit als Zeit der Innenschau und der meditativen Vorbereitung nutzen.


Möge ganz viel Segen in Euer Neues Jahr einströmen, Glück, Gesundheit und alles was Ihr an Wünschen erfüllt sehen möchtet, möge zur Wahrheit werden.

Alles Liebe Renate Sell



22 Ansichten0 Kommentare

Newsletter.

Trag dich ein in unseren kostenlosen Newsletter. Wir teilen mit dir Inspirationen und Neuigkeiten.

Cerato Centrum Extertal

Renate Sell
Höchte 1
32699 Extertal, Bösingfeld

Tel. (+49) 05262 56 3 54
oder (+49) 05262 53 53
Fax: (+49) 05262 56 3 51


Mail: post@cerato-centrum.de

cerato_logo_tipo.png

Gesundheit

Wohlbefinden

Befreiung von emotionalen und mentalen Einengungen

 

Bachblüten

Schüsslersalze

Familienaufstellungen