top of page

Die Lebensfreude kommt zurück, wenn ...


Ihr Lieben!

Und heute zu meinen geliebten, so wirkungsvollen Bachblüten.

Mustard, der gelbe Ackersenf ... die Lichtblüte


Eine Selbstreinigung der Altlasten findet statt. Einfach zulassen. Wenn man Angst davor hat und in der Angst verharrt, drückt man die zu reinigenden Energie wieder in das Unterbewusstsein. Doch diese, dann größer werdenden Wolken, auch durch Alltagsstress vergrößert, versuchen immer wieder in das Tagesbewusstsein zu gelangen, damit der Mensch wach wird für diesen effektiven Reinigungsprozess und es einfach geschehen lässt.


Wie alle Bachblüten harmonisiert Mustard veranlagte Charakterzüge, d. h. ein Mensch soll dieses aufzulösenden Wolken einfach zulassen, um sie zu entlassen. Das Ziel, die Verbundenheit mit seinem Höchsten Selbst, dem inneren Licht.


Der geheilte Zustand


Mustard:

schenkt Heiterkeit

man lernt, sich der Stimmung, auch wenn sie nicht so gut ist, hinzugeben, ohne sich aufzugeben, das bringt Befreiung

Lebensfreude und Weisheit können wachsen.


Der blockierte Zustand

Mustard:

wird eingesetzt bei tiefer Traurigkeit

Schwermut, Depression

dunkle Wolken kommen und gehen ohne äußeren Grund

Weltschmerz

man ist in tiefster Trauer gefangen

man fühlt sich eingesperrt und vom Rest des Lebens ausgesperrt.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page