Der Umgang mit Erwartungshaltungen und Forderungen anderer!


Guten Morgen, ihr Lieben!


Könnt ihr euch genug abgrenzen?

Könnt ihr auch NEIN sagen?

In der NOT sind wir immer helfend da.


Aber wann sollt ihr tatsächlich nicht allen FORDERUNGEN anderer nachkommen.


Der Innere RATGEBER weiß ganz ganz genau, wann ein NEIN notwendig ist. Es zeigt sich durch einen inneren Widerwillen!

"Eigentlich will ich nicht, aber, damit die HARMONIE erhalten bleibt und "ER/SIE mit lieben, mache ich es."


Daraus resultiert keine langfristige Harmonie.


Und ich denke, ihr habt es im Alltag alle mit Menschen zu tun, die etwas von euch wollen.


Es gibt zwei Herangehensweisen, zwei Ebenen im Umgang mit diesen Erwartungen.


  1. Die Ebene des Annehmens. Ihr nehmt die Erwartung, das was von euch gefordert wir, in FREUDE an, mit Stimmigkeit und eurer ganzen Energie. Ihr spürt INNERLICH; ja, das möchte ich gerne tun. Achtet darauf, dass ihr tatsächlich in einer positiven Energie seit. Dann läuft alles leicht und ist stimmig. Somit erhöht sich eure Energie und die des WOLLENDENDEN. Ein Beispiel: Ein Freund bittet euch etwas für ihn zu tun. Fühlt ihr in euch ein: JA, das mache ich gerne, dann erhaltet ihr positive Energie und der Freud ebenso. Das ist eine WIN/WIN Situation. Wunderbar. Einem anderen zu helfen, macht FREI und bringt allen die daran beteiligt sind, positive Energie/ Wertschätzung.

Und morgen, ihr Lieben, geht es weiter, wann ihr NEIN sagen sollt.


Das Liebste und Beste Renate Sell

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen