top of page

Achtsamkeitsübung für die Woche


Guten Morgen, ihr Lieben.


Und einen wundervollen Pfingstmontag!!!



Für diese Woche schenke ich euch folgende Übung:

IHR sollt euer Gehirn steuern, der Chef sein, nicht umgekehrt!


In dieser Woche solltet ihr einmal hinschauen und lernen, dass es sowohl eine seelische geistige Festgefahrenheit gibt, ( das heißt: ein Stillstand in eurem Leben, negative Wiederholungen), als auch eine KÖRPERLICHE!

Euer Körper wird euch niemals gehorchen (heilen), solange euer Gehirn sagt, wo es langgeht.


Habt ihr schon mal festgestellt, dass euer Gehirn sagt, was ihr tun sollt.

Das geschieht meist aus einer Angst, Unsicherheit, Wut Verzweiflung usw.. Aus den negativen Erfahrzungen der Vergangenheit!


Dann handelt ihr wie ein Roboter, tut Dinge, die ihr gar nicht wollt. Zu viel essen, permanent auf das Handy schauen, sich generell in den Medien aufhalten und verlieren, Klagen und Jammern.

Schuldzuweisungen, in Ängsten verharren.


In in dieser Woche könntet ihr lernen, euch zu beobachten, sobald diese Roboterverhaltensweisen auftauchen. Diese alten Reaktion - und Verhaltensweisen.


Mein Tipp:

Sagt STOPP; ich steige aus diesen alten Verhaltensweisen und Denkweisen aus.

Diese Person bin ich nicht mehr.

Ich definiere mich nicht mehr über ein Mangel Bewusstsein, Angst, Unsicherheit, Jammern, Klagen usw.

ICH BIN DAS ICH BIN!

Ich weiß, meine Innere Energie ist grenzenlos!

ICH BIN DAS ICH BIN!

ICH BIN GRENZENLOS!

ICH BIN DAS ICH BIN!


ICH BIN DAS ICH BIN!

ICH BIN DAS ICH BIN!


Verlebt eine wundervolle Woche und alles Liebe Renate Sell

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page