4 Die Bachblüte der Woche Chicory, die Beziehungsblüte


Guten Morgen, ihr lieben Bachblütenfreunde!


Auch heute wieder eine wenig Unterricht!

Die Bachblüte Chicory, die Beziehungsblüte:


Zusammenfassung:

Während man im negativen Chirory Zustand das “Liebe Haben Wollen” von seinen Lieben abziehen möchte, ist man im geheilten Chicory Zustand in der echten Fürsorge, Hingabe und Geben ohne Gegeneistung verankert. Die angelegte mütterliche Liebe kann positiv ausgelebt werden, ohne Gegenleistung. In der Nähe von postiven Chicory Menschen fühlen sich alle geborgen und sicher.


Wie alle Bachblüten harmonisiert Chicory veranlagte Charakterzüge, d. h. ein Mensch darf Hilfe geben zur Selbsthilfe und bedingungslos.


Der geheilte Zustand


Chicory:

schenkt Energie und die Fähigkeit, auch bedingungslos für andere da zu sein

man gibt ohne Erwartung, ohne Gegenleistung, man ist feinfühlig, wann Hilfe benötigt wird und wann nicht, man gibt anderen Geborgenheit und Sicherheit, hilft Beziehungen zu sich und anderen zu harmonisieren.


Der blockierte Zustand

Chicory:

wird eingesetzt, wenn man das Bestreben hat, sich überall einzumischen

eine besitzergreifende Persönlichkeit ist

manipulatives Verhalten einsetzt

übertriebenes Liebesbedürfnis hat

Selbstmitleid, - keiner liebt mich -

Beleidigtsein.


Euch einen harmonischen Freitag

Renate Sell


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen