3. Die Bachblüte der Woche Chicory, die Beziehungsblüte


Guten Morgen, ihr lieben Bachblütenfreunde!


Und heute noch ein wenig Information über die wunderbar helfende und seelisch ausgleichend wirkende Bachblüte Chicory!


Die Ursachen des Chicory Zustands:


Der Chicory Zustand kann, wie alle Gefühlszustände, eine Ursache, sichtbar, in der Kindheit, haben und natürlich in der weiteren Vergangenheit.


Meist liegt die Angst, verlassen zu werden zu Grunde.


Ich erinnere mich an eine Mutter, die ein Kind mit einem Jahr verloren hat.

Ein Kind folgte noch. Selbst als es älter und erwachsen wurde, hat die Mutter

es so über fürsorglich bemuttert, dass es selbst keine Freiräume zur Eigengestaltung seines Lebens hatte. Es machte keine Ausbildung und lebte vom Alkohol.

Wichtige Entwicklungsschritte, die zur Entfaltung und Individualisierung des Lebens gehören wurden durch die Mutter ausgebremst.


Ganz deutlich erkennt man hier, die Angst zu verlieren und nicht mehr geliebt zu werden zu Grunde. Das mag das eigene Karma sein und auch die Übernahmen der Schicksale der Ahnen.


In der Kindheit werden schon die Muster gesetzt: Wenn du das und das für mich tust, liebe ich dich, bekommst du ein Bonbon.

Wenn du still am Tisch sitzt, hat Mutti dich lieb, ansonsten gehst du ohne Essen ins Bett

Wenn du gute Noten bringst, wirst du viel schaffen und wir haben dich alle ganz doll lieb.

usw.


Das wars für heute.

Das Liebste und Harmonischste

Renate Sell

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen